Vibrationen verhindern mit Alubutyl-Matten

Die Vibrationen der Lautsprecher, die in Türen oder anderen Teilen der Karosserie verbaut sind, übertragen sich auf die anderen Bauteile und versetzen diese in Schwingungen. Dadurch entstehen dann unangenehme Störgeräusche, wie das bekannte Dröhnen. Die bei uns erhältlichen Dämmmatten bestehen aus Butylkautschuk, der auf einer Trägerschicht aus Aluminium liegt. Die Alubutyl-Matten bewirken, dass die Raumakustik im Fahrzeug deutlich besser wird. Dies wird erreicht, indem die Schallreflektion verringert wird und gleichzeitig die Schallabsorption verbessert wird. Die Beschichtung aus Alubutyl wird leichter in Schwingungen versetzt als die Karosserie und verringert so das nervige Dröhnen. Der Schall wird im Auto verbreitet und bringt nicht das Auto an sich in Bewegung.

Selbstklebende und einfach zu verbauende Dämmmatten aus Alubutyl

Alubutyl-Matten überzeugen dabei durch ihr geringes Gewicht, zum Beispiel im Vergleich mit einer Dämmung aus Bitumenmatten. Weiterhin ist es einfach und flexibel einsetzbar, da auch Rundungen oder Ecken mit umgearbeitet werden können. Die Alubutyl Matten können ganz einfach miteinander verklebt werden und so möglichst viele Oberflächen bedecken. Als Alternative kann auch selbstklebender Polyurethan Schaum verbaut werden.

Wenn Sie störende Geräusche und Vibrationen auf ein Minimum reduzieren wollen, dann sind Alubutyl-Dämmmatten die perfekte Wahl. Bestellen Sie einfach eine Rolle Butyl und verbessern Sie das Audio-Erlebnis in Ihrem Auto. Wir haben eine große Auswahl unterschiedlicher Varianten in verschiedenen Stärken, von 2,3 Millimeter bis 5 Millimeter Dicke und unterschiedlichen Flächengrößen. Einige Alubutyl Matten sind mit einer Schicht aus Akustikschaum verbunden, die die schalldämmenden Eigenschaften noch verbessern. Die Dämmmatten sind selbstklebend und lassen sich ohne Heissluftfön verbauen. Wichtig ist nur, dass der Untergrund sauber, fettfrei und staubfrei ist.

Die Vibrationen der Lautsprecher, die in Türen oder anderen Teilen der Karosserie verbaut sind, übertragen sich auf die anderen Bauteile und versetzen diese in Schwingungen. Dadurch entstehen dann... mehr erfahren »
Fenster schließen
Vibrationen verhindern mit Alubutyl-Matten

Die Vibrationen der Lautsprecher, die in Türen oder anderen Teilen der Karosserie verbaut sind, übertragen sich auf die anderen Bauteile und versetzen diese in Schwingungen. Dadurch entstehen dann unangenehme Störgeräusche, wie das bekannte Dröhnen. Die bei uns erhältlichen Dämmmatten bestehen aus Butylkautschuk, der auf einer Trägerschicht aus Aluminium liegt. Die Alubutyl-Matten bewirken, dass die Raumakustik im Fahrzeug deutlich besser wird. Dies wird erreicht, indem die Schallreflektion verringert wird und gleichzeitig die Schallabsorption verbessert wird. Die Beschichtung aus Alubutyl wird leichter in Schwingungen versetzt als die Karosserie und verringert so das nervige Dröhnen. Der Schall wird im Auto verbreitet und bringt nicht das Auto an sich in Bewegung.

Selbstklebende und einfach zu verbauende Dämmmatten aus Alubutyl

Alubutyl-Matten überzeugen dabei durch ihr geringes Gewicht, zum Beispiel im Vergleich mit einer Dämmung aus Bitumenmatten. Weiterhin ist es einfach und flexibel einsetzbar, da auch Rundungen oder Ecken mit umgearbeitet werden können. Die Alubutyl Matten können ganz einfach miteinander verklebt werden und so möglichst viele Oberflächen bedecken. Als Alternative kann auch selbstklebender Polyurethan Schaum verbaut werden.

Wenn Sie störende Geräusche und Vibrationen auf ein Minimum reduzieren wollen, dann sind Alubutyl-Dämmmatten die perfekte Wahl. Bestellen Sie einfach eine Rolle Butyl und verbessern Sie das Audio-Erlebnis in Ihrem Auto. Wir haben eine große Auswahl unterschiedlicher Varianten in verschiedenen Stärken, von 2,3 Millimeter bis 5 Millimeter Dicke und unterschiedlichen Flächengrößen. Einige Alubutyl Matten sind mit einer Schicht aus Akustikschaum verbunden, die die schalldämmenden Eigenschaften noch verbessern. Die Dämmmatten sind selbstklebend und lassen sich ohne Heissluftfön verbauen. Wichtig ist nur, dass der Untergrund sauber, fettfrei und staubfrei ist.

Ihre zuletzt angesehenen Artikel